Balz Bachmann gewinnt Filmmusikpreis 2017 der Fondation SUISA

By Lysander Gelewski  -  On 03 Aug, 2017 -  0 comments

Der Filmmusikpreis 2017 der FONDATION SUISA geht an unseren Präsidenten Balz Bachmann für seinen Score zum Dokumentarfilm „Bis ans Ende der Träume“ von Regisseur Wilfried Meichtry.

„Bis ans Ende der Träume“ erzählt in dokumentarischen, aber auch fiktionalen Sequenzen die Geschichte der Schweizer Reisejournalistin Katharina von Arx (1928-2013) und des französischen Fotografen Freddy Drilhon (1926-1976). Die Musik hat Balz parallel zum Filmschnitt komponiert, aufgenommen und produziert. Sie verbindet die vielschichtigen filmischen Elemente auf berührende Weise zu einem Ganzen. Massgeblich an der Entwicklung der musikalischen Themen beteiligt waren zwei andere SMECA-Mitglieder: der junge Basler Komponist Michael Künstle und der langjährige Kollege und Freund von Balz: Peter Bräker.

Der Präsident der Jury, Mario Beretta, hielt die Laudatio und überreichte Balz den mit 25’000 Franken dotierten Preis am 3. August 2017 im Rahmen des Filmfestivals Locarno.

Die ganze SMECA ist stolz auf ihren Präsidenten und das Komponisten-Team, das diese grosse musikalische Herausforderung mit Bravour meisterte.

Mehr Informationen zum Film findet ihr hier: Homepage DokLab

Weitere Informationen zum Filmmusikpreis der Fondation SUISA und zum Preisträger findet ihr unter: Homepage Fondation SUISA Filmmusikpreis