„Ma vie de Courgette“ gewinnt Europäischen Filmpreis !

By Lysander Gelewski  -  On 18 Dez, 2016 -  0 comments

«Mein Leben als Zucchini» räumt buchstäblich ab: Nach der Nomination für die Oscars und einem guten Dutzend internationaler Auszeichnungen gewinnt die Schweizer Produktion nun den Europäischen Filmpreis als Bester Animationsfilm. «Ma vie de courgette» ist der erfolgreichste Schweizer Animationsfilm aller Zeiten und einer der Kinohits dieses Jahres im In- und Ausland. Die Filmmusik hat die Schweizer Songwriterin und Musikerin Sophie Hunger nicht nur komponiert, sondern auch zu einem wesentlichen Teil selbst eingespielt!

Sophie hat die Filmmusik hauptsächlich mit Klavier, Gitarre, Vibraphon, Drums und Stimmen orchestriert und einen Teil der Instrumente auch gleich selbst gespielt. Ihre Musik ist sehr kontrastreich; genau wie die starken Gefühle der kleinen Protagonisten. Und kaum ein erwachsener Kino-Zuschauer wird sich ein Schmunzeln verkneifen können, wenn er die Figuren an einer Party in den verschneiten Bergen zum „Eisbär“ der Schweizer Gruppe Grauzone tanzen sieht.

Die SMECA gratuliert Sophie zu ihrem ersten grossen und gelungenen Film-Score!

Ausführliche Informationen zum Film findet man hier:
Ma vie de Courgette

Homepage von Sophie Hunger:
Homepage Sophie Hunger